Home / Uncategorized / Nachlese zum Transmänner-Stammtisch Mai 2016

Nachlese zum Transmänner-Stammtisch Mai 2016

Hallo Ihr Lieben,

Es waren sooo viele Leute da!!! Ich denke, ohne gezählt zu haben, es waren mindestens 35 – toll.

James Barthel vom Cologne Pride war mit seiner Freundin da und wir haben kurz über den Bühnenauftritt vom CSD gesprochen.
Unser Auftritt ist am 2.7.2016 von 14.50-15.20 Uhr. Wir haben überlegt, wie wir was machen werden.
Vorstellung von Transfamily und Hauptaugenmerk auf die Angehörigen – die Angehörigen ob Partner oder Eltern haben keine Lobby, das sollte unser Ansatz sein. Mein Vergleich: wenn einer in der Familie krank ist, ist die ganze Familie krank. Wenn einer in der Familie Trans ist, ist die gesamte Familie betroffen.
Wir werden noch einen Fragenkatalog erarbeiten – ich bitte um Vorschläge. Es wird ein Moderator auf der Bühne sein und uns durch den Auftritt führen. Bisher dabei sind: Noah, Camelo, Maike, Timon, Andrea, Pia und ich. Wer noch dabei sein möchte, meldet sich bitte.

Das nächste Thema war die Gründung eines eV. Ich habe gesagt, es soll langsam angegangen werden.
Ich muß mich schlau lesen und Leute mit Erfahrung befragen. Das kann aber erst nach meinem Krankenhausaufenthalt passieren.
Wir werden beim nächsten Stammtisch am 27.5.2016 darüber sprechen. Nach meiner Vorstellung werden wir den Verein zum 1.1.2017 zu gründen und eine Gemeinnützigkeit beantragen.
Damit können auch Spendenquittungen ausgestellt werden. Als weiteren Vorteil eines e.V. können wir noch weitere Gelder beantragen. Wäre auch nicht schlecht.

Dann habe ich erzählt evtl. die Wohnung als Büro und Beratungsraum anzumieten. Dazu brauche ich aber eure Hilfe. Ich benötige noch einen Schreibtisch, und diverse andere Möbel. Evtl. müssen noch Wände gestrichen werden. Teppichfliesen verlegt und eingerichtet werden. Wer kann was dazu beisteuern ??

Es war, wie schon gesagt, eine sehr schöne Runde mit vielen interessanten Gesprächen. Alex ist nächste Woche zur OP in Kaiserswerth. Liam ist auch wieder da, hat einiges positives von der Reha mitgebracht.

Ich freue mich auf die Transtagung in München, ich fahre mit Jan und wir werden natürlich berichten. Ich bin total neugierig wer da sein wird und was wir erleben. Berichten werden wir beim nächsten Stammtisch.

Hauptthema war halt der CSD und alles was dazu gehört.

Ein nicht so schönes Auseinandergehen war, es war wieder nicht alles bezahlt. Beim letzten Stammtisch habe ich noch 3 Cola bezahlt, heute musste ich 18.20 € aus eigener Tasche nachbezahlen, darin enthalten war ein Essen und Getränke.
Im angehängten Bild kann jeder einmal schauen, ob er die eine oder andere Position als seine eigene, vielleicht versehentlich vergessene erkennt.
Ich wäre absolut nicht unglücklich darüber, wenn derjenige dann einfach ganz unproblematisch an mich herantritt und seinen Teil an mich bezahlt. Niemand wird an den Pranger gestellt oder ausgeschimpft !!! Versprochen !!!

Wir haben daher abends noch überlegt, das beim nächsten Stammtisch Deckel mit Namen für jeden ausgegeben werde und da jeder seinen Verzehr eingetragen bekommt.
Ich hoffe wir bekommen damit alles geregelt, leider müssen wir das so machen, das ist sehr schöne …

Ich freue mich trotzdem wie immer riesig auf den nächsten Stammtisch und hoffe euch alle gesund und munter wieder zu treffen.

          Christina
Quittung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top